Sanierung

Dachverglasung von Glasolux lässt denkmalgeschützten Möglhof auch innen erstrahlen

Optimale Ausleuchtung ohne aufzuheizen: Lichtband mit Sonnenschutzglas für das Sportperformance- und -therapiezentrum am Chiemsee Rimsting / Bielefeld. Wurden auf dem Möglhof in Rimsting früher über Jahrhunderte hinweg traditionell Rinder aufgezogen und die Felder bestellt, dient der ehemalige Stall heute als Refugium für Profi- und Hobbysportler, die inmitten des landschaftlich reizvollen Chiemgaus ihre Fitness und Leistungsfähigkeit steigern wollen. Doch bevor das von Dr. Manfred Düring gegründete Sportperformance- und -therapiezentrum hier im April 2022 einziehen konnte, musste das denkmalgeschützte Gebäude behutsam und...

Infrarotheizkörper von Buderus – Angenehmes Raumklima ohne Wärmeverluste

Infrarotheizungen bieten eine schnelle und effiziente Wärme im Wohnraum. Sie eignen sich zur Ergänzung eines Heizungssystems und bieten eine gute Möglichkeit, selbst erzeugten Strom aus einer Photovoltaikanlage für den Eigenverbrauch zu nutzen. Infrarotheizungen erzeugen Wärme durch Infrarotstrahlung, die als besonders behaglich empfunden wird. Anders als bei konventionellen Heizkörpern wird nicht die Luft, sondern die Umgebung direkt erwärmt. Das ist ein Effekt wie bei Sonnenstrahlen oder einem Kachelofen. Neu im Selfio-Sortiment finden Sie die Logatrend IFR Infrarotheizgeräte von Buderus. Infrarotheizungen bieten Vielseitigkeit...

CO2-Einsparung im Mittelpunkt

BAU 2023: Maxit-Gruppe überzeugt Fachpublikum mit konsequent CO2-reduzierter Produktpalette Von der Innenwand über die Fassade bis hin zu Boden und Decke: Ein wahres Feuerwerk an CO2-reduzierten Baulösungen präsentierte die Maxit-Gruppe (Azendorf) auf der Leitmesse BAU 2023 in München. Der familiengeführte Trockenmörtel-Hersteller hat in den letzten Jahren seine Bauprodukte konsequent ökologisch optimiert und von einem unabhängigen Ingenieurbüro überprüfen lassen. Als Ergebnis konnten in München erstmals 16 klimaschonende Maxit-Lösungen für Neubau und Sanierung vorgestellt werden - wie die Trockenmörtelplatte "Mörtelpad...

Zuschuss für teure Heizöl-, Flüssiggas und Pellets-Käufe aus 2022 demnächst möglich

Während die Gaspreisbremse bereits umgesetzt wurde, konnten sich nun Bund und Länder nach langen Verhandlungen auf Rahmenbedingungen der Härtefallregelung für nicht leitungsgebundene Energieträger einigen. Es geht um Heizungen, die mit Heizöl, Pellets, Flüssiggas oder Briketts betrieben werden. Neben Strom und Gas war auch bei diesen Energien in Folge des Ukraine-Kriegs ein starker Preisanstieg zu verzeichnen. Die Härtefallregelung soll die Mehrkosten des Jahres 2022 abfedern und die Haushalte entlasten. Es lohnt sich also, einen Blick auf die Rechnung zu werfen, wenn der Energieträger 2022 eingekauft wurde. Anträge können...

Solarthermie lohnt sich! Solarheizung spart Energie und Kosten

In Zeiten steigender Energiekosten und Klimawandel wird die Nutzung erneuerbarer Energiequellen immer wichtiger. Eine Möglichkeit, um nachhaltig Energie zu gewinnen, ist die Solarthermie. Doch lohnt sich eine solche Anlage wirklich? Diese Frage beschäftigt viele Haushalte in Deutschland. Solarthermische Anlage zur Unterstützung des Heizungssystems Eine solarthermische Anlage unterstützt die Heizung bei der Erwärmung des Brauch- und wahlweise auch des Heizungswassers. In den sonnenreichen Monaten kann die Heizung sogar komplett ausgeschaltet werden, da die Sonnenenergie für die komplette Warmwassererwärmung ausreicht....

Dommel bringt Licht in Hausanschlusskanäle

Sanierung des Grundstücksentwässerungsnetzes beim Statistischen Bundesamt in Wiesbaden Nach der umfangreichen Sanierung der Gebäudesubstanz des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden wurde nun auch die dortige unterirdische Infrastruktur instandgesetzt. In diesem Kontext galt es, Schäden an den Altrohren mit bogengängigen Schlauchlinern zu beheben und so die Dichtigkeit des Abwassernetzes wieder sicherzustellen. Dabei setzte die Sanierungstechnik Dommel GmbH größtenteils den schnell und effizient durch LED-Licht auszuhärtenden "F-Liner" ein. Zusätzlich nahmen die Kanalsanierungsexperten einen Ölabscheider außer Betrieb....

Studie: Heizungsmodernisierung spart Treibhausgase

Der Bundesverband der deutschen Heizungsindustrie (BDH) teilt mit, dass im Jahr 2022 in deutschen Privathaushalten 870.000 ineffiziente Heizungen durch den Einbau von effizienten Wärmeerzeugern modernisiert wurden. Durch die Effizienzsteigerungen ergaben sich jährliche Einsparungen von 2,2 Mio. t Treibhausgasen gemäß dem Klimaschutzgesetz. Eine Kurzanalyse des Instituts für Technische Gebäudeausrüstung Dresden im Auftrag des BDH ergab, dass Biomassekessel und Wärmepumpen beim Heizungstausch mit zwei Dritteln am stärksten zur Senkung der Emissionen beitragen. Gleichzeitig gehen ein Drittel der gesamten Einsparungen auf den Einbau...

Heimwerker im Aufwind: Staat fördert Materialkosten bei Eigenleistung

Sanierungsmaßnahmen am Eigenheim wie die Modernisierung der Heizungsanlage oder Dämmung der Gebäudehülle sparen Heizkosten, sind aber zunächst mit Investitionskosten für die Hausbesitzer verbunden. Staatliche Förderung für die energetische Sanierung von Gebäuden hilft, die Kosten zu reduzieren – und kann seit dem 1. Januar 2023 auch für Materialkosten in Anspruch genommen, die in Eigenleistung verbaut werden. Zuvor mussten die Arbeiten von Fachfirmen erledigt werden. Geregelt ist die Förderung in der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG). Staatliche Förderung – die Bundesförderung für effiziente Gebäude Die...

Energieeffiziente Flächenheizungen weiter im Aufwärtstrend

Der Trend aus den letzten Jahren setzte sich auch 2022 fort: Der Absatz von Flächenheizungen und -kühlungen ist im letzten Jahr um 4 % gestiegen. Das geht aus aktuellen Marktzahlen des Bundesverbands Flächenheizungen und Flächenkühlungen (BVF) und des Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) hervor. Nach Angaben der Branchenverbände wurden im Jahr 2022 etwa 286 Millionen kaufende Meter Rohr für Flächenheizungs und -kühlungssysteme verlegt. Und das trotz teils schwieriger Rahmenbedingungen, hervorgerufen vor allem durch Materialengpässe. BVF-Vorstandsvorsitzender Ulrich Stahl dazu: „Die steigenden Absatzzahlen...

Ab 2024: Welche Heizung ist für mein Haus erlaubt?

Ab 2024 soll jede neu installierte Heizung mit einem Mindestanteil von 65 Prozent erneuerbarer Energien betrieben werden. Dies sorgt bei Hausbesitzern für Verwirrung und Unsicherheit. Doch was ist nun zu tun? So können Hausbesitzer beispielsweise ihre alte Heizung durch eine moderne Heizung auf Basis erneuerbarer Energie ersetzen oder ihre bestehende Heizungsanlage mit erneuerbaren Energien nachrüsten. Gute Optionen bieten alternative Heizsysteme wie Wärmepumpen oder Solarthermie. 2024 rückt näher und viele verunsicherte Hausbesitzer möchten deshalb ihre Heizung schnellstmöglich austauschen – was oft gar nicht in der Eile...

Inhalt abgleichen