Jugendliche

Schulstress? Dank Jugendsprachkursen kein Problem

Zürich, 13.04.2016 – Das Ende des Schuljahres naht und viele Schüler und Schülerinnen wechseln nach den Ferien in eine neue Schulstufe, ins Gymnasium oder in die Berufsschule. Jetzt ist der beste Zeitpunkt, sich einen Startvorteil zu erarbeiten. Am einfachsten geht dies mit einer Jugendsprachreise. Der Übertritt in ein Gymnasium oder eine Oberstufe fällt vielen Schülerinnen und Schülern schwer, wenn plötzlich ein höheres Niveau und Lerntempo gefordert wird. Durch gute Vorbereitung kann den Jugendlichen vieles erleichtert werden. Für Sprachfächer gibt es eine Lösung, die sowohl Eltern als auch Jugendlichen gefällt:...

Was tun nach dem Abi – ins Ausland gehen?

Nach dem Abitur sind viele Schulabgänger erst einmal planlos. Sie sollen oder wollen studieren oder eine Ausbildung machen. Doch wissen sie in den meisten Fällen noch nicht genau, in welche Richtung es gehen soll. "Was mache ich nach meinem Abitur?" ist eine der typischen Fragen junger Menschen für die Zeit zwischen Schule und Beruf, denn die Schule hat die Schulabgänger nicht auf diese Entscheidung vorbereitet. Wie sollen sich die Jugendlichen entscheiden - Studium, Ausbildung, erst einmal ein Praktikum oder Reisen oder für eine Zeit ins Ausland gehen? Alles Optionen, die möglich sind. Und wie findet man die richtige Antwort? Die...

Auslandsangebote - Helfen, Arbeiten oder Studieren

Ob Wartezeiten sinnvoll überbrücken, zur Neuorientierung, den Erwerb von Berufspraxis oder zum Erlernen einer Sprache – es gibt viele Gründe für Auslandspraktika, Freiwilligenarbeit, ein Kurzstudium oder Work & Travel im Ausland. Für Abiturienten, Studenten und junge Berufstätige gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten, weltweit Auslandserfahrungen zu sammeln. Die einzelnen Programme lassen sich zudem mit vorbereitenden Sprachkursen kombinieren. Freiwilligenarbeit im Ausland Bei vielen jungen Menschen besteht der Wunsch, den Alltag einmal zu verlassen, sich neu zu sortieren, etwas ganz anderes kennenzulernen und gleichzeitig...

Bildung – Auslandsaufenthalte während und nach der Schule

Was bringt ein Bildungsaufenthalt im Ausland? Auslandsaufenthalte machen sich nicht nur gut im Lebenslauf, sondern sie bringen jeden Teilnehmer auch persönlich weiter. Verbringt man eine längere Zeit im Ausland (6 Monate oder länger) wird man schneller erwachsen. Man baut sich neue, vor allem internationale Kontakte auf, die eigenen Auslandserfahrungen und Persönlichkeitsmerkmale wie Offenheit und emotionale Stabilität verstärken sich. Immer mehr Unternehmen wollen Mitarbeiter auch international einsetzen und nehmen deshalb Auslandslandsaufenthalte in ihre Anforderungsprofile bei Stellenneubesetzungen mit auf. Auslandserfahrung...

Bildung – Erfolgreiche Auslandsaufenthalte werden rechtzeitig geplant

Der Trend unter jungen Menschen geht in Richtung Ausland. Immer mehr werden vom Fernweh gepackt und möchten nicht bloß aus ihrer Heimatstadt ausbrechen, sondern eine gewisse Zeit im Ausland verbringen. Doch geht das so einfach? Was genau muss man dabei beachten? Auslandsaufenthalte während oder nach der Schule oder während des Studiums Die perfekte Zeit für einen Auslandsaufenthalt gibt es nicht. Allerdings nutzen die meisten Jugendlichen besonders die Zeit zwischen Abitur und Studium für ihre Auslandserfahrung. Doch auch ein organisierter Aufenthalt während des Studiums, zum Beispiel ein Auslandssemester oder ein Auslandspraktikum,...

Ratgeber für Hilfesuchende bei Autismus

Der Autismus hat viele Gesichter, wer sich nicht mit diesem Thema auseinander setzt, kann es kaum glauben, dass es Autisten gibt, die auf den ersten Blick völlig normal wirken. Autismus gehört zu den schwersten psychischen Störungen, dessen Symptome ebenso das Jugend- und Erwachsenenalter betreffen. Nach heutigem Erkenntnisstand werden mit autistischen Störungen vielschichtige Phänomene beschrieben, welche von Geburt an vorliegen oder in den ersten Lebensjahren auftreten und fortbestehen. Autisten können nur selten eine Beziehung zu ihrer Umwelt aufbauen. Manche Autisten haben eine geistige Behinderung oder erreichen eine...

"Der Journalist – der Todesbaum" – der packende zweite Teil des Journalisten-Krimis

In seinem Buch "Der Journalist" erzählt Autor Hansjürgen Wölfinger die Geschichte von fünf Freunden, deren Verflechtung in der Vergangenheit noch immer Einfluss auf die Gegenwart nimmt. Frank Neumann arbeitet als freier Journalist für die New York Post. Der Tod seiner Tante, die er sehr geliebt hat, geht ihm ziemlich nah und er bleibt nach ihrer Beerdigung noch einige Zeit in seiner Heimat München. Dort lernt er Dr. Baumgartner kennen, einen Arzt, der seine Jugendzeit in einem Dorf bei Rosenheim verbracht hat. Was er dort mit seinen Blutsbrüdern erlebt hat, ist für Frank Neumann zugleich spannend und schwer zu verarbeiten. Und...

Ehemaliger Thaibox-Champion engagiert sich für Drogenprävention

Pete Dwan aus Manchester (England) – der vor 28 Jahren beinahe an seiner Drogensucht gestorben wäre – mit der Drogenaufklärungskampagne Fakten-über-Drogen an englische Jugendliche. Pete Dwan weiß was es bedeutet ein Problem mit Drogen zu haben. Er war erst einundzwanzig, als seine Leber nicht mehr arbeitete und er fast gestorben wäre. Das ist über 28 Jahre her, dass Pete Dwann seiner tödlichen Drogensucht fast erlag. Er überwand seine Sucht und wurde vor etwa zwei Jahrzehnten Britischer Thaibox-Champion. Jetzt, mit 51, hat er sein Leben dem Kampf gegen einen Gegner verschrieben, der nicht so sichtbar, aber dafür tödlicher...

Veränderung im Stoffwechsel

In Deutschland leben zirka 125.000 Kinder/Jugendliche mit Krampfanfällen, doch bei etwa 20 bis 30% führen die Tabletten nicht zum gewünschten Erfolg. Es ist ein wesentliches Ziel der Ernährungstherapie die Abschwächung auftretender Krampfanfälle - dies ist jedoch nur bedingt erfolgreich. 1920 behandelte ein amerikanischer Arzt Dr. Russel M. Wilder an der Mayo Clinic in Rochester (New York) Epilepsie kranke Kinder. Er entwickelte für seine kleinen Patienten eine extrem fettreiche und kohlenhydratarme Diät. Solch eine Ernährung setzt den Fastenstoffwechsel in Gang. Also: Fette und Proteine statt Kohlenhydraten. Dr. Russel...

Was steckt hinter der Low Carb Ernährung?

Hollywoodstars schwören auf den Food-Trend LOW CARB (Kohlenhydratarme Ernährung). Die Autorinnen „Jutta Schütz“ und „Sabine Beuke“ haben das Diät-Prinzip unter die Lupe genommen und zahlreiche Ratgeber geschrieben. Veröffentlicht wurden ihre Bücher im Rosengarten-Verlag sowie auch im BoD-Verlag. Die Low Carb Bücher der Autorinnen „Sabine Beuke & Jutta Schütz“ haben sich einen festen Platz in den Bestsellerlisten und in der Presse erobert. Die Autorinnen vermitteln mit ihren Büchern Motivation pur und räumen mit alten Vorurteilen auf. Anhand von vielen wissenschaftlichen Berichten von Ernährungsforschern nehmen...

Inhalt abgleichen