Lyrik

Rhythmus und Klang - In „Kein Weg zurück“ pflegt Franz Hinterhütner den Wohlklang des Reimes

Franz Hinterhütner spielt mit den Möglichkeiten und dem Ausdruckspotential der deutschen Sprache. Sein Gedichtband „Kein Weg zurück“ (ISBN 978-3-95716-385-1) erscheint Anfang März 2024 im Verlag Kern. In seinen über 50 Gedichten geht es mal um Lust und Liebe, mal um Zeit- und Gesellschaftskritik. Franz Hinterhütner experimentiert mit einer in der deutschen Literatur ungewöhnlichen Metrik: dem Mono-Reim. Wie viele Worte reimen sich doch, die Assoziationen zu eine einzigen Grundthema hergeben. Spielerisch, manchmal nachdrücklich, gelegentlich unkonventionell jongliert Hinterhütner mit Begriffen und Gefühlen. Seine Poesie macht Lust auf Sprache. Seine fantasievollen, gelegentlich übermütigen Reim-Konstruktionen laden dazu ein, sich Zeit zu nehmen und sie wiederholt lesen. Manches ist gar nicht so leicht zu verstehen, lässt ganz unterschiedliche Interpretationen zu. Eine Lektüre, die die Gedanken anregt - einmal losgelassen fliegen...

Tolle Geschenktipps für das Weihnachtsfest

Genießen Sie zu Weihnachten die wunderbaren Texte von Autor Peter Jentsch. Sie bestechen durch spannend lustige Reiseberichte, Alltagsgeschichten und herzerwärmende Poesie. Und natürlich machen sich diese Werke auch gut als Geschenk. In dem Sinne schon einmal besinnliche Weihnachtsfeiertage und gute Wünsche für ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2024. Das ultimative Gutelaunebuch Spannend lustige Reiseberichte und Alltagsgeschichten und herzerwärmende, seelenschmeichelnde Lyrik zaubern in jedes Gesicht ein Lächeln, das lange anhält … wenn es nicht durch ein Lachen unterbrochen wird … Balsam für Herz, Seele und Zwerchfell - ein Buch, das man nicht nur einmal liest! Taschenbuch: 284 Seiten Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (25. August 2015) Sprache: Deutsch ISBN-13: 978-3738631326 Liebeserklärung an eine Insel: Formentera Eine Hommage an “das kleine Paradies im Mittelmeer“: Empfindungen und Erfahrungen, lustige...

Buchtipps: Seelen-Nahrung

Bücher für die innere Stärke Auf die innere Stimme hören, im Einklang mit sich selbst sein, Vertrauen auf die innere Führung der Seele, sich verbinden mit einer göttlichen Kraft: auf diesen Weg führen die Autorinnen der hier vorgestellten Bücher. Eva Neuner trägt in „Die Seele und das wahre Selbst“ (ISBN 978-3-95716-379-0) philosophische Texte zusammen, die den Prozess der Selbstfindung und die Entdeckung des eigenen, authentischen, wahren Inneren aufzeigen. Durch ausdrucksstarke Fotografieren von Rainer Frauenfeld werden die Texte noch verstärkt. Eva Neuner möchte dazu anregen, der Führung der Seele zu vertrauen, die jeden Menschen mit dem Göttlichen, der Herkunft und dem wahren Zuhause verbindet. Sinnreich und spirituell widmet sie sich Themen, welche wohl jeden Menschen begleiten. Aus ihrer beruflichen Erfahrung und dem Umgang mit ihren Klienten heraus entwickelte die Heilpraktikerin für Psychotherapie die Texte. Anouk...

Ein Reim auf das Leben

Gerald Gleichmann beobachtet unter ganz verschiedenen Blickwinkeln, schreibt melancholisch, witzig oder liebevoll – und lässt die Lesenden ihre eigenen Interpretationen finden. In seinem Gedichtband „Im Sommer auf dem Land“ (ISBN: 978-3-95716-317-2) verwebt er Beobachtungen in der Natur und im dörflichen Leben mit Gedanken über das Sein. Das menschliche Leben mit seinen Höhen und Abgründen spiegelt sich in verschiedenen Beobachtungen des Wetters, der Pflanzen und Tiere. Nachdenklich blickt Gleichmann auf Werden und Vergehen, andächtig hält er die Schönheit eines Augenblickes fest. Doch sacht schleichen sich kritische Gedanken...

Schreiben als Heilungsprozess

Die Gedichte, Bilder und Texte in Anouk Wiettebs Band „Seelenmut“ (ISBN 978-3-95716-335-6) laden zur Resonanz ein: Sie berühren unmittelbar. Beim Betrachten und Lesen entstehen eigene Bilder im Kopf, Erinnerungen oder Gefühle. In jeder Leserin und jedem Leser werden eigene Bilder beim Lesen angeregt und entstehen. Sie werden in Resonanz gehen, zurück-klingen. Da gibt es eine breite Palette von menschlichen Erfahrungen: Einsamkeit, Sehnsucht und Verzweiflung, aber auch Trost und Frieden. Die emotionalen Texte in dem Hardcover-Band werden von abstrakten Grafiken ansprechend verstärkt. Die Bilder und Gedichte von Anouk Wietteb...

Diese Bücher liest man nicht nur einmal

Genießen Sie zu Weihnachten die wunderbaren Texte von Autor Peter Jentsch. Sie bestechen durch spannend lustige Reiseberichte, Alltagsgeschichten und herzerwärmende Poesie. In dem Sinne schon einmal besinnliche Weihnachtsfeiertage und gute Wünsche für ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2023. Das ultimative Gutelaunebuch Spannend lustige Reiseberichte und Alltagsgeschichten und herzerwärmende, seelenschmeichelnde Lyrik zaubern in jedes Gesicht ein Lächeln, das lange anhält … wenn es nicht durch ein Lachen unterbrochen wird … Balsam für Herz, Seele und Zwerchfell - ein Buch, das man nicht nur einmal liest! Taschenbuch:...

Wortexperimente zeigen die Kraft der Sprache

Wenn aus Gedanken Worte werden: Timo Kohnert spielt, jongliert mit Begriffen und Gefühlen. Sein Gedichtband „Die Zeit des Zögerns ist vorbei“ (ISBN 978-3-95716-352-3) erscheint Ende September im Verlag Kern. Mit zeit- und gesellschaftskritischer Lyrik fängt Timo Kohnert die verschiedensten Momente des Lebens ein. Mit „Wortexperimenten“ bringt der Ilmenauer Autor Zwischentöne zum Ausdruck, erinnert sich an magische Augenblicke. Oder er sticht mit präzisen Worten in das Wespennest, wo in der Welt Dinge im Argen liegen. Liebe und Beziehungen spielen eine Rolle, ebenso Politik und Kommerz. Pointiert und lebensklug tippt der...

Ist Kunst die Interpretation des Gewohnten?

Muss in schwierigen Zeiten vieles neugedacht werden? Neuerscheinung: Kunst als Interpretation des Gewohnten Schwieriger Zeiten liegen hinter und noch vor uns. Eine isolierende Pandemie, ein schrecklicher Krieg und all die großen und kleinen Folgen für die Menschen und das Individuum. Eine Periode, in der die Kunst an sich wenig Raum findet, weil andere Ereignisse ihren berechtigten Platz in der Wahrnehmung fordern. Ist die künstlerische Tätigkeit daher bereits von uns gegangen und nur noch eine verblichene Erinnerung? Wo ist sie hin und was macht sie überhaupt aus? Was ist Kunst im 21. Jahrhundert? Wie lässt sie sich definieren?...

Afrikanische Lyrik – Die Klänge Afrikas hier bei uns

Literarische Texte lassen sich im Groben in drei Gattungen einteilen: Epik, Dramatik und Lyrik. Besonders die letzte Gattung ist meist leicht zu erkennen, da sie häufig in Form von Gedichten auftritt. Heute wollen wir diese sehr spannende Gattung einmal genauer betrachten. Und erklären euch, was das Besondere an afrikanischer Lyrik ist. Denken wir an Gedichte, fallen uns wohl vor allem Deutschstunden ein, in denen zu lange über einzelne Verse gesprochen wurde. Vielleicht kommen uns sogar noch Begriffe wie „Lyrisches Ich“ oder „Trochäus“ in den Kopf. Aber keine Sorge: So tief gehen wir heute thematisch nicht. Lyrische Texte...

Mila Bubliy sorgt mit Kunst für mehr Resilienz: Wie Poesie die seelische Widerstandskraft erhöhen kann

Die Autorin und Künstlerin verbindet erfolgreich verschiedene Kunstformen. Mit ihren Gedichten lehrt sie Achtsamkeit im Alltag zu üben oder Inspiration aus einer Selbstreflexion zu schöpfen. Die junge Künstlerin setzt sich bereits seit Jahren intensiv mit den Themen Identität und Transformation auseinander - besonders im Hinblick auf die Rolle der Natur in einer digitalen Welt. Nach mehreren Publikationen in den letzten drei Jahren folgt nun ein Beitrag in dem kürzlich im Satyr Verlag erschienenen Buch "Irre schön" von Slam-Poet Stef und der Psychologin Bonny Lycen. Hier handelt es sich um ein wissenschaftlich recherchiertes...

Inhalt abgleichen