Demokratie

AllatRa und Kreative Gesellschaft: Vereint gegen die Klimakrise und für eine lebenswerte Zukunft

AllatRa und "Kreative Gesellschaft" inspirieren die Menschen weltweit zum Einsatz gegen die Klimakrise, für Demokratie, Frieden und sichere Zukunft. AllatRa ist eine internationale gesellschaftliche Bewegung, die 2011 gegründet wurde, hat sich zu einer bedeutenden globalen Kraft entwickelt, die sich für den Schutz des Planeten und die Förderung von Demokratie und friedlicher Zusammenarbeit einsetzt. Als Partner bündeln AllatRa und das Projekt "Kreative Gesellschaft" die Kräfte von Menschen aus über 180 Ländern. Gemeinsam setzen die Freiwilligen ihre Fähigkeiten und eigenen Ressourcen ein, um die dringendsten Herausforderungen unserer Zeit anzupacken. Die Mission von AllatRa AllatRa ist eine Bewegung, die sich jenseits von Religion und Politik positioniert. Ihre Kernaufgabe besteht darin, die internationale Gemeinschaft über die globale Klimakrise aufzuklären, deren Ursachen zu erforschen und Lösungswege zu finden. Durch die Schaffung...

"In bester Verfassung!" - die Ausstellung zum Superwahljahr 2024

Neueste Wanderausstellung der Cartoonlobby zu "Demokratie" und "Rechtsstaat" macht Station an verschiedenen Orten in Deutschland. Nach Berlin und Lübbenau sind andere Ausstellungsorte möglich. Die Ausstellung "In bester Verfassung!" - ursprünglich für das Bundesministerium der Justiz entstanden - gibt auf satirische und humorvolle Art unbequeme Antworten auf Fragen unserer Zeit. Im Mittelpunkt der Auswahl von Karikaturen und Cartoons steht die Überlegung: Was machen wir mit den Rechten, die uns die Verfassung gegeben hat?  Die im Grundgesetz verankerten Grundrechte ergeben ein reichhaltiges Themenspektrum für die Schau und verdeutlichen, wie wir diese wahrnehmen und wie diese mehr oder weniger in Politik und Gesellschaft umgesetzt sind. Diese werfen weitere Probleme auf: Wie steht es um die Würde des Menschen bei fehlender Toleranz, Hass, Rassismus und Antisemitismus im Internet und im Alltag? Was ist mit der Freiheit - dem Recht...

Europas verdrängter Krieg lehrt Verantwortung für Frieden

Eine schulische Bildungsmaßnahme mit Zeitzeugengesprächen sensibilisiert junge Menschen für die Wahrung demokratischer Werte. Nach aktuellen Medienberichten ist die Zahl der Gewalttaten an bayerischen Schulen im Jahr 2023 um fast 25 Prozent angestiegen. Angesichts der zunehmenden Gewaltbereitschaft sind neue Lösungen gefragt. Mehr denn je brauchen Heranwachsende sowohl Unterstützung in ihrer sozialen und emotionalen Entwicklung als auch Strategien für Deeskalation und Gewaltprävention. Welche Strategie kann näher liegen als die Befragung der Zeitzeugen von Kriegen? Mit ihren persönlichen Erinnerungen können sie junge Menschen ermutigen, aktiv für eine Gesellschaft einzutreten, die Konflikte nicht aggressiv löst, sondern mit Reflexion und Sinn für Meinungsvielfalt. Diese aufklärende Form der Gewaltprävention wird von Mirsada Simchen-Kahrimanovi? praktiziert. Die Zeitzeugin des Kriegs und Völkermords in Bosnien und Herzegowina erlebte...

MeetLobby: Stellungnahme zu politischen Standpunkten und dem Bekenntnis zur Neutralität

Das Ruhrpott-Community-Netzwerk MeetLobby, unter der Führung von Geschäftsführer Roland Richert, hat kürzlich eine für Diskussion sorgende E-Mail erhalten. Die Kernbotschaft dieser Nachricht forderte das Unternehmen dazu auf, öffentliche Haltung gegen Rechtsextremismus zu zeigen und eine aktive Verteidigung der Demokratie zu beteuern. Infolgedessen äußert sich MeetLobby nun explizit zu seiner Neutralität bei politischen Angelegenheiten. MeetLobby: Ein Netzwerk abseits von Politik Das Hauptziel von MeetLobby ist es, eine Plattform zu sein, die den Austausch und die Vernetzung aller Menschen fördert und dabei den Fokus...

Europa steht vor der Wahl: AFD oder IS – Nazismus oder Islamismus – Wofür entscheidest Du dich? | Dantse Dantse

Europa steht vor der Wahl: AFD oder IS – Nazismus oder Islamismus – Wofür entscheidest Du dich? | Dantse Dantse Der Aufstieg der AFD und anderer rechten Parteien in Europa Die rechten Parteien sind in Europa auf dem Vormarsch, das zeigt unter anderem der wachsende Zuspruch der AFD. Sie nutzen die Unzufriedenheit der Menschen mit den etablierten Parteien aus, die mit den Herausforderungen der Globalisierung, der Migration und der sozialen Ungleichheit überfordert sind. Die rechten Parteien behaupten Europa vor dem Untergang bewahren zu können, indem sie nationalistische Lösungen gegen Probleme, wie den Islamismus, einsetzen....

75 Jahre Auslandsgesellschaft - Jubiläumsjahr mit Tag der Städtepartnerschaften im Landtag NRW eröffnet

Mit dem 5. Tag der Städtepartnerschaften eröffnete die Auslandsgesellschaft am Freitag, 19. Januar die Festivitäten zu ihrem 75. Bestehen. Ca. 250 Gäste nahmen daran teil. Diese rege Beteiligung von Praktikerinnen und Praktikern aus Kommunalverwaltungen, Städtepartnerschaftsvereinen und -komitees sowie aus der interessierten Zivilgesellschaft ist ein Beweis für die Lebendigkeit der rund 1000 Städtepartnerschaften in NRW. 75 Jahre Auslandsgesellschaft – Seit Beginn in Städtepartnerschaften engagiert Die Auslandsgesellschaft ist eine der ältesten Bürgerinitiativen des Landes Nordrhein-Westfalen, älter sogar als die...

Öffentliche Ringvorlesung: "Migration - Demokratie - Bildung"

Es geht um (neue) Abgrenzungen und Rassismen in der heutigen Migrationsgesellschaft sowie um Inklusions- und Transformations­prozesse in (Bildungs-)Institutionen und Gesellschaft. Insgesamt 14 Vorträge und Podiums­diskussionen von und mit renommierten Wissenschaftler:innen, Publizist:innen, Expert:innen und Studierenden stehen auf dem Programm der öffentlichen Ringvorlesung "Migration - Demokra­tie - Bildung" an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe. Beginn ist am 16. Oktober.  Migration und Flucht sowie damit einhergehende gesellschaftliche und politische Veränderungsprozesse nimmt die öffentliche Ringvorlesung "Migration...

"Frieden mit der Erde schließen" - Ein ökofeministisches Manifest

Die Antwort auf aktuelle Krisen liegt in der Stärkung der Rolle von Frauen. Nach Angaben der Vereinten Nationen können so landwirtschaftliche Erträge gesteigert, Hunger und Armut verringert werden. Anlässlich des Internationalen Tages der Umwelt stellte Dr. Vandana Shiva, Gründerin von Navdanya, am 5. Juni diesen Jahres zusammen mit weiteren Frauen der internationalen Bewegung Diverse Women for Diversity (DWD) auf einer Pressekonferenz in Rom das ökofeministische Manifest "Making Peace with the Earth" vor.  Das von Navdanya veröffentlichte Manifest ist nun auch in der deutschen Übersetzung unter dem Titel "Frieden mit der...

Brennpunkt Afrika: Neokolonialismus und seine verheerenden Folgen

Ein Plädoyer gegen den Neokolonialismus - Mekas scharfe Kritik an der 'Grande Nation' Tauche ein in die provokante und kontroverse Welt des Buches "Tschitschawi - Der Diktatorenkiller" und lerne, den Neokolonialismus mit neuen Augen zu sehen. Eine Welt, in der der ehemalige Minister Meka mit scharfen Worten den neokolonialistischen Interventionismus der "Grande Nation" kritisiert. Die Zeilen offenbaren seine Bitterkeit über seine Entlassung und werfen einen Blick auf die komplexen Themen von Imperialismus und Kolonialismus. Mit einer lyrischen Sprache stellt Meka das westliche Denken an den Pranger und eröffnet eine Debatte...

Neues Weiterbildungsangebot: Sich berufsbegleitend für die wichtige Aufgabe Demokratiebildung qualifizieren

Ab Wintersemester 2023/24 bietet die Pädagogische Hochschule Karlsruhe das Weiterbildungszertifikat Demokratiebildung an. Zielgruppe sind Lehrende in der Erwachsenenbildung sowie Schullehrkräfte. Seit der Jahrtausendwende ist der Anteil an Menschen weltweit, die unter Bedingungen sich verschlechternder demokratischer Institutionen leben, größer als der Anteil an Menschen, die ein Plus an demokratischer Freiheiten erleben. Umso wichtiger ist es, demokratische Kompetenzen zu fördern und zu vermitteln. "Auch Hochschulen müssen sich Demokratiebildung als gesellschaftspolitischer Aufgabe aktiv annehmen, um ihrem Anspruch als gesellschaftlich...

Inhalt abgleichen